Ядерні погрози Путіна: Швидка перемога союзників можлива, але ризики невиправдані, - політичний експерт О.Голобуцький

„Man wettet nicht mehr auf ein lahmes Pferd“: Zwei Tage nach dem massiven Raketenangriff auf die ukrainische Infrastruktur stellte die UN-Generalversammlung fest, dass alle von einer Niederlage Russlands überzeugt sind. – Politikexperte O. Holobutskyi

Weißrussland, Nordkorea, Syrien und Nicaragua: Russland hat noch 4 „Verbündete“ in der UNO. Dies zeigte die Abstimmung der Generalversammlung, die die Annexion von 4 Regionen der Ukraine verurteilte.

 

Armenier, Kasachen, Kirgisen und Usbeken enthielten sich der Stimme. Damit setzte sich der Trend fort, der mit dem Scheitern der OVKS-Militärübungen begonnen hatte. Man kann schon denken, dass sie trotz aller Abhängigkeit von Russland, seine erwartete Niederlage im Krieg bereits erkannt haben.

 

Indien und China sind berechenbar – sie haben ihr eigenes Spiel. Aber wenn sie die Perspektiven Russlands höher einschätzen würden, könnten sie immer noch Unterstützung zeigen.

 

So ist die UNO heute fast eine rein formale Struktur. Aber sie passt noch für die tatsächliche Einschätzung von der internationalen Gemeinschaft, den Kurs und die Perspektiven des Kreml. Diese Abstimmungstabelle sagt direkt aus: „Wir sind schon sicher, dass Russland seinem Schiff folgt“.

 

"Man wettet nicht mehr auf ein lahmes Pferd": Zwei Tage nach dem massiven Raketenangriff auf die ukrainische Infrastruktur stellte die UN-Generalversammlung fest, dass alle von einer Niederlage Russlands überzeugt sind.  - Politikexperte O. Holobutskyi
Das Foto ist aus den sozialen Medien – die Abstimmung der UN-Generalversammlung 

 


 

Ukrainische Frauenwache 

Unterstützen Sie uns 

Spenden Sie für Ukrainische Frauenwache PayPal mail: [email protected] 

Abonnieren Sie unseren Kanäle und Seiten:

https://www.facebook.com/UkrZhinochaVarta

https://t.me/UWguardNewsEN

https://t.me/zhinkavarta

https://t.me/uaguard

https://instagram.com/ukrainianwomens_guard